Leckere Rezepte für Essensreste

Was tun mit schrumpeligem Obst, dem Brot von vorgestern und dem Becher Sahne im Kühlschrank? Aus Überbleibseln lassen sich raffinierte Gerichte zubereiten.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 Scheiben Backwaren (Weißbrot, Hefezopf, Kuchenrest, Semmeln, Toastbrot etc.*)
  • 2 bis 3 Eier je nach Größe
  • 100 ml Milch (Sahne, Sojamilch etc.*)
  • 20 g Fett (Butter, Pflanzenöl, Margarine etc.*)
  • 1 bis 2 TL Zucker (Birkenzucker, Stevia, Süßstoff etc.*)

Für das Topping:

  • Zimt oder Vanillezucker nach Geschmack
  • 2 bis 4 TL Zucker, Ahornsirup oder Honig*
  • Früchte* nach Bedarf und Geschmack
  • Nüsse* nach Bedarf und Geschmack

*was gerade im Haus ist und weg muss

Zubereitung:

  • Eier aufschlagen und mit den flüssigen Zutaten sowie den Süßungsmitteln verquirlen.
  • Die Backwaren in Scheiben schneiden, auf Teller oder in eine flache Form legen und mit der Masse übergießen. So lange stehen lassen, bis sich die Scheiben schön vollgesogen haben.
  • Fett in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben jeweils von beiden Seiten für etwa 3 Minuten goldbraun braten.
  • Die ausgebackenen Armen Ritter auf Tellern arrangieren. Mit geschnittenen Früchten und gehackten Nüssen bestreuen, nach Geschmack süßen.

TIPP: Arme Ritter gibt es in allen Varianten. Wer es herzhaft mag, schmeckt die Eiermasse mit Salz und Pfeffer ab und überbackt die Brotscheiben mit Käse


Semmelknödel mit Rahmsoße

Zutaten (für 4 Personen) für die Semmelknödel:

  • 250 g Brötchen (Semmeln, Weißbrot, Brezeln, Toastbrot etc.*)
  • 4 Eier
  • 130 ml warme Milch
  • 1 bis 3 Zwiebeln je nach Sorte (Schalotten, Gemüsezwiebeln etc.*)
  • 1 bis 2 TL Fett (Butter, Olivenöl, Butterschmalz etc.*)
  • Fein gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie etc.*)
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack

Für die Sauce:

  • ca. 700 g Pilze (Austernpilze, Champignons, Egerlinge, Kräuterseitlinge etc.*)
  • 1 bis 3 Zwiebeln je nach Sorte (Schalotten, Gemüsezwiebeln etc.*)
  • 1 bis 2 TL Fett (Butter, Olivenöl, Butterschmalz etc.*)
  • ca. 200 g/ml Sahne (Schmand, Crème fraîche, Frischkäse, Milch etc.*)
  • Salz, Pfeffer, Muskat nach Geschmack

*was gerade im Haus ist und weg muss

Zubereitung:

  • Backwaren mit lauwarmer Milch übergießen und circa 5 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein hacken, in Fett andünsten und mit Eiern, Kräutern, Salz und Pfeffer zur Masse geben. Mit den Händen gut durchkneten und weitere 15 Minuten ziehen lassen. Dann die Hände mit Wasser befeuchten und aus der Masse Knödel formen.
  • Einen ausreichend großen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht, die Knödel dazugeben und sofort die Hitze reduzieren. Die Knödel etwa 15 Minuten simmern lassen.
  • In der Zwischenzeit Fett in einer Pfanne erhitzen und zuerst die klein gehackten Zwiebeln anschwitzen, dann die in Scheiben geschnittenen Pilze. Wenn alles leicht gebräunt ist, die Sahne unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Etwa 5 Minuten bei reduzierter Hitze ziehen lassen.
  • Knödel mit Pilzsauce auf tiefen Tellern anrichten und mit ein paar frischen Kräutern garnieren.

Rann an die Reste!

Weitere Ideen für Übriggebliebenes, unter anderem bereitgestellt von Sterneköchen und anderen prominenten Kochpaten, gibt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Wir haben zudem ein paar wichtige Tipps, wie Sie weniger Lebensmittel wegwerfen müssen.